14:03 BAUMARKT

Abacus Research AG: Maltech vertraut auf Abacus-ERP-Gesamtlösung

Teaserbild-Quelle: Abacus Research AG

Maltech ist die führende Vermieterin von Hebebühnen in der Schweiz. Seit kurzem verwendet das Unternehmen in seinen 29 Filialen bei der Beschaffung sowie für die Vermietung und Wartung von 1200 Geräten das Standard-ERP von Abacus.

Quelle: Abacus Research AG

Als Dispositionsgrundlage wird für die Abwicklung der Vermietungen auf das Abacus-Modul «Service- und Vertragsmanagement» (SVM) gesetzt. Seine Einführung erfolgte im Januar 2018. Die grafische Visualisierung der Dispositionen sei sehr willkommen, berichtet Projektleiter Thomas Frischknecht. Dabei werden die Geräte nach Einsatz und Status in verschiedenen Farben dargestellt. Auch können Transportzeiten ebenso separat eingeplant werden wie die Dauer einer Vermietung.

In den Werkstätten von Maltech werden alle Geräte gewartet. Instandhaltungsaufträge werden automatisch aus dem Programm erstellt, wobei die Wartungszyklen der entsprechenden Komponenten für jedes Gerät hinterlegt sind. Dabei werden ebenfalls farblich der Zustand der Wartungsarbeiten respektive die Verfügbarkeit der Geräte angezeigt.

Eric Hunziker, CEO von Maltech, schätzt es, dass nun alles prozessgesteuert abläuft. «Mit dem Abacus-Projekt haben wir das Fundament für den Ausbau der Digitalisierung von Prozessen gelegt. Dies ist ein wichtiger Schritt für die nachhaltige, weitere Entwicklung unserer Firma», betont Hunziker. Zudem gehe nichts mehr vergessen. Da alle Informationen im Abacus-Programm hinterlegt sind, ist man nicht mehr nur auf das Know-how einzelner Wissensträger im Unternehmen angewiesen. 70 Programmanwender stützen sich inzwischen auf die Business Software von Abacus.

071 292 25 25
www.abacus.ch

Anzeige

Dossier

Interview-Serie «Chefsache»
© fill / pixabay.com / public domain ähnlich

Interview-Serie «Chefsache»

In der Interview-Serie «Chefsache» nehmen bekannte Exponenten der Bauwirtschaft in loser Folge Stellung zu Fragen rund um das Thema Führung. Alle Teilnehmer erhalten die gleichen 20 Fragen, von denen sie zwölf auswählen und schriftlich beantworten können.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.