15:02 BAUBRANCHE

Wolf-Areal in Basel: Neues Stadtquartier mit 550 Wohnungen

Autoren: Stefan Gyr (stg)

Aauf dem Areal des Güterbahnhofs Wolf in Basel soll ein neues Stadtquartier mit vielfältigen Nutzungen entstehen. Das 160 000 Quadratmeter grosse Areal dient heute praktisch ausschliesslich dem Güterumschlag. Rund 100 000 Quadratmeter sollen nun neu genutzt werden.

Das Richtprojekt sieht 73 000 Quadratmeter Wohnfläche, 36 000 Quadratmeter Büro- und Dienstleistungsfläche sowie 11 000 Quadratmeter für öffentliche Einrichtungen, Verkauf und Gastronomie vor. 62 000 Quadratmeter sollen im Osten des langgestreckten Areals aber weiterhin für Gewerbe und Logistik zur Verfügung stehen. Das Herzstück der Areal-Umgestaltung bildet eine rund 800 Meter lange Hofüberbauung, in der Wohnen und Arbeiten räumlich getrennt werden. Die vorgesehenen rund 550 Wohnungen sollen im Westteil erstellt werden. Entstanden ist das Richtprojekt aus der Verschmelzung der beiden Vorschläge der Architekten Christ & Gantenbein und EM2N. Eigentümerin des Wolf-Areals sind die SBB.

Grosses Gewicht bei der Entwicklung des heute noch ziemlich isolierten Areals wird der Mobilität beigemessen. So sind ein neuer Veloweg und ein Busbahnhof vorgesehen, der auch von Fernbussen bedient wird. Angedacht ist auch eine S-Bahn-Station.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Redaktor Baublatt

Seine Spezialgebiete sind politische, rechtliche und gesellschaftliche Fragen sowie Themen der Raumentwicklung.

Tel. +41 44 724 77 19 E-Mail

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.