16:06 BAUBRANCHE

Wo bauen, wo wohnen und wo arbeiten?

Wo kann man in Uri noch Wohnhäuser oder Bürogebäude errichten? Wo können Parzellen für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäuser gekauft werden? Wo liegen noch Bauzonen für Investoren brach? Solche Fragen beantwortet die Online-Baulandkarte.

Mit „Bauland Uri“ kann auf www.ur.ch/bauland eine interaktive Karte abgerufen werden, die alle noch weitgehend unbebauten Flächen des Kantons in Wohn- und Arbeitszonen zusammenfasst. Zu sehen sind auch Flächen, die von der Eigentümerschaft nicht aktiv zum Verkauf angeboten werden. Das Angebot sei eine wertvolle Ergänzung zu bereits bestehenden Immobiliendatenbanken im Kanton, teilt dazu der Regierungsrat mit.

Die Suchfunktionen bei „Bauland Uri“ sind einfach: Ein Klick auf eine bestimmte Parzelle in der Onlinekarte zeigt weitere Informationen zur Fläche an, wie Grösse, mögliche Nutzung und Eigentümer. Letztere haben können kostenlos ergänzende Informationen zu einer Fläche aufschalten und darstellen zu lassen. Bauland kann auch nach Rubriken abgefragt werden: nach Region, Gemeinde, Nutzung (Wohnen, Arbeiten, Weitere), Grösse und Adresse.

Das Onlineangebot steht im Zusammenhang mit dem aktuellen kantonalen Richtplan, der festgelegt, dass Entwicklungspotenziale an zentralen Lagen in bestehenden Siedlungsgebieten konsequent genutzt werden und Baulandhortung verhindert wird. (mai/mgt)

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.