16:01 BAUBRANCHE

Vom Westen in den Süden

Bis anhin war die Generalbauunternehmung baumag vor allem in der Westschweiz und im Mittelland tätig. Nun expandiert sie ins Tessin.

Mit der Expansion ins Tessin werde die baumag „zu einem nationalen Player in der Bau- und Immobilienbranche“ schreibt das Unternehmen mit Sitz in Bern- Liebefeld in seiner Medienmittilung. Mittelfristig will man in Lugano rund 20 Mitarbeiter beschäftigen. Zurzeit sollen dort vier Mitarbeitende tätig sein.

Zu den derzeit laufenden grösseren Projekten der baumag zählen das Institutsgebäude der Universität Bern auf dem von Roll-Areal und der als „Geopolis“ bekannte Erweiterungsbau der Universität Lausanne. -Zurzeit arbeiten bei der baumag rund 60 Personen in Bern-Liebefeld, Lausanne und Nyon. Das Unternehmen schreibt einen jährlichen Umsatz von rund 250 Millionen Franken. (mai/sda)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.