16:06 BAUBRANCHE

Volksinitiative "Zürisee für alli" gestartet

Am Ufer des Zürichsees soll auf Zürcher Kantonsgebiet ein durchgängiger Fussweg gebaut werden. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, hat die SP die Volksinitiative "Zürisee für alli" gestartet. Die Unterschriftensammlung hat vor kurzem begonnen.

Die Initiative von den SP-Bezirksparteien Horgen und Meilen sowie den Stadtzürcher SP Sektionen 1,2,7 und 8 fordert eine Kreditvorlage zum Bau eines durchgängigen Seeuferwegs. Damit soll der im kantonalen Richtplan festgesetzte Uferweg innert realistischer Frist erstellt werden, wie es im Text der Volksinitiative heisst.

Um Tiere und Pflanzen zu schützen, schlägt die Initiative vor, den Weg abschnittweise auch auf Stegbauten oder vom Ufer zurückversetzt zu erstellen.

Der Zürichsee ist der einzige See im Kanton, der keinen Fussweg im Uferbereich aufweist, obwohl die Zugänglichkeit des Seeufers im eidgenössischen Raumplanungsgesetz verlangt wird. (sda)

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.