19:43 BAUBRANCHE

Verbände bieten Quereinsteigerkurs zu Wärmepumpen für Serviceleute

Teaserbild-Quelle: Marcel Müller

Nachdem bei den Wärmepumpen ein regelrechter Boom herrscht, wirkt sich dies auf die Servicefachleute und ihre Aufgabengebiete aus. Damit trotz der grossen Nachfrage ein entsprechender Service sichergestellt werden kann, bieten Gebäudeklima Schweiz und die Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz neu den Quereinsteigerkurs zum Thema Wärmepumpen an. Der erste startete in diesen Tagen.

An der Schweizerischen Technischen Fachschule Winterthur (STFW) hatten sich Mitte August acht Servicefachleute für den ersten Kurstag des neuen Quereinsteiger-Kurses Wärmepumpen von Gebäudeklima Schweiz (GKS) und der Fachvereinigung Wärmepumpen Schweiz (FWS) eingefunden.

«Wir kommen gar nicht darum herum», stellt Roman Lottaz fest, Co-Geschäftsführer von Steiner Feuerungen + Energietechnik. Der Betrieb hatte sich bisher vor allem auf Öl- und Gasbrennerservice spezialisiert. «Zurzeit gibt es hier zwar noch grossen Bedarf. Aber neue Inbetriebnahmen haben wir praktisch keine mehr.» Es sei höchste Zeit, umzudenken. «Deshalb bin ich nach 20 Jahren fossil nun alles am Aufsaugen, was mit Wärmepumpen zu tun hat.» Bei Philipp Vogel und seinen beiden Berufskollegen von Ygnis tönt es ähnlich: «Unser Teamleiter hat uns die Unterlagen weitergeleitet und gefragt, ob wir Interesse hätten. Und obwohl unser Herz bisher für fossile Brennsystemen schlug, müssen wir auch an die Zukunft denken.»

Üben an Trainings-Wärmepumpen

Tatsächlich seien sie inzwischen etwas eingeschränkt gewesen, da ihnen die Wärmepumpen-Serviceleute gefehlt hätten, bestätigt Daniel Carballo, Teamleiter Techniker Deutschschweiz von Ygnis. «Gleichzeitig verfügen wir über sehr gute Techniker, die wir nicht verlieren möchten. Deshalb haben wir beschlossen, unsere Gas-Fachleute quasi zu Hybridtechnikern umzuschulen, die sich zukünftig auch um Wärmepumpen kümmern können.» Der Quereinsteigerkurs sei der richtige Weg. 

Innerhalb von acht Tagen, die sich über vier Wochen verteilen, vermittelt der Kurs Servicekräften das nötige Wissen, um selbständig einfache Arbeiten an Wärmepumpen vornehmen zu können. Davon geht es an fünf Tagen um theoretisches Wissen rund um Wärmepumpen: Von den Grundlagen der Physik über die verschiedenen Wärmepumpen-Arten und Kältemittel bis hin zu Betriebsoptimierungen. Dass auch der Kompetenznachweis «Umwelt & Ökologie» oder vielmehr die Theorieprüfung für die Kältemittel-Fachbewilligung, enthalten ist, ist für Carballo ideal, wie er erklärt. Hinzu kommen drei Tage, an denen praktische Arbeiten zu Inbetriebnahme, Wartung und Störung direkt an Wärmepumpen geübt  werden.  - Die Teilnehmerzahl beschränkt sich jeweils auf zwölf. (mgt/mai)

Mehr zum Kursen auf www.gebaeudeklima-schweiz.chin der Rubrik Bildung/Kurse.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Huber-Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.