11:09 BAUBRANCHE

Saint-Gobain investiert in Schweizer Solarmodulhersteller Megasol

Teaserbild-Quelle: Megasol Energie AG

Der französische Baustoffkonzern Saint-Gobain investiert in den Schweizer Solarhersteller Megasol Energie AG mit Sitz in Deitingen SO. Die Unternehmen gaben am Mittwoch ihre strategische Partnerschaft bekannt. 

Saint-Gobain hat im Rahmen der Partnerschaft mit Megasol eine Minderheitsbeteiligung am Geschäftsbereich erworben, der am Standort Deitingen gebäudeintegrierte Solarmodule (BIPV) entwickelt und herstellt, wie aus einer Mitteilung der Unternehmen von Mittwoch hervorgeht. 

Saint-Gobain könne durch die Partnerschaft das Angebot an nachhaltigen Lösungen für Fassaden weiter ausbauen und «führender Lieferant in Europa für Lösungen von BIPV-Fassaden werden», heisst es in der Mitteilung. Der Schweizer Solarhersteller Megasol erhält durch die Partnerschaft wiederum Zugang zur Kundenbasis des französischen Baustoffkonzerns. 

«Mit seinem umfangreichen Know-how bezüglich Verglasungen und Gebäudehüllen sowie seiner weltweiten Präsenz ist Saint-Gobain der ideale Partner für eine schnelle Entwicklung unseres Geschäfts mit aktiven Solarbauwerkstoffen», wird Markus Gisler, Geschäftsführer von Megasol, in der Mitteilung zitiert. (mgt/pd)

BIPV Fassade Niederlande Megasol Saint-Gobain

Quelle: Megasol Energie AG

BIPV-Fassade in den Niederlanden. (Symbolbild)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.