13:10 BAUBRANCHE

Ferrohaus: «Pyramide am See» in Zürich wird unter Schutz gestellt

Teaser-Quelle: Torbjorn Toby Jorgensen wikimedia CC BY-SA 2.0

Die «Pyramide am See» im Zürcher Seefeld steht ab sofort unter Denkmalschutz. Der Zürcher Stadtrat hat zusammen mit den Besitzern entschieden, den wichtigen Zeitzeugen für die Nachwelt zu sichern. 

Ferrohaus Pyramide am See in Zürich

Quelle: Torbjorn Toby Jorgensen wikimedia CC BY-SA 2.0

Steht ab sofort unter Denkmalschutz: Die «Pyramide am See» im Zürcher Seefeld.

Die Eigentümer wollen die «Pyramide am See» an der Bellerivestrasse 34 in nächster Zeit umbauen und renovieren. Ein konkretes Projekt liegt jedoch noch nicht vor, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Klar ist aber, dass dieser Umbau nun in Zusammenarbeit mit Denkmalpflege und Gartendenkmalpflege realisiert werden muss. 

Das bekannte Gebäude wurde von 1965 bis 1967 für die schwedische Firma «Ferrolegeringar» als Wohn- und Geschäftshaus erbaut. Anfangs hiess das Gebäude deshalb auch noch «Ferro-Haus». 

Die Pyramide gilt heute als wertvoller Bauzeuge des wirtschaftlichen Aufschwungs der 1950er und 1960er Jahre. Der Zürcher Architekt Justus Dahinden wollte mit der futuristischen Form «die Überwindung des konventionellen Vertikalismus» in der Architektur erreichen. (sda)

Ferrohaus Pyramide am See Zürich

Quelle: Gemeinfrei

Das Gebäude wurde von 1965 bis 1967 für die schwedische Firma «Ferrolegeringar» erbaut.

Ferrohaus um 1983

Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Comet Photo AG (Zürich) / Com_C17-073-030-001-002 / CC BY-SA 4.0

Das Gebäude um 1983.

Ferrohaus um 1983

Quelle: ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Comet Photo AG (Zürich) / Com_C17-073-030-001-001 / CC BY-SA 4.0

Das Gebäude um 1983.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.