13:10 BAUBRANCHE

Electrolux will Glarner Werk schliessen – 120 Jobs weg

Teaserbild-Quelle: zvg

Der Haushaltgeräte-Hersteller Electrolux will seine Fabrik im glarnerischen Schwanden schliessen. Die Produktion sei nicht mehr wirtschaftlich, teilt der Konzern mit. 120 Vollzeitstellen gehen dadurch vermutlich bis Ende 2015 verloren.

Das Electrolux-Werk in Schwanden (zvg)

Quelle: zvg

Das Electrolux-Werk in Schwanden

Electrolux informierte am Montag die Mitarbeitenden, deren Vertretungen sowie die Behörden über die geplante Werkschliessung. Zudem sollen Gespräche über einen Sozialplan geführt werden.

Das Markt- und Wettbewerbsumfeld in Europa und der Schweiz seien extrem herausfordernd, schrieb Electrolux. Deshalb sei die Electrolux-Gruppe zum Schluss gekommen, dass die Produktion in Schwanden in Zukunft nicht mehr wirtschaftlich betrieben werden könne.

Geschlossen werden könnte das Werk in Schwanden laut Electrolux-Angaben bis Ende nächsten Jahres. Konkrete Informationen zu den Folgen für die einzelnen Mitarbeitenden seien erst nach Abschluss des Konsultationsverfahrens möglich, hiess es. (sda)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.