14:03 BAUBRANCHE

Ein Tag für die Digitalisierung

Die Schweiz soll zu einem führenden Standort digitale Innovation werden. Dies ist eines der Ziele des ersten Digitaltages am 21. November, an dem sich über 30 Unternehmen und Organisationen beteiligen.

Zudem wird der Bund am Vortag in Biel die erste nationale Konferenz zur vom Bundesrat am 20. April 2016 verabschiedeten Strategie „Digitale Schweiz“durchführen.

Der Tag steht unter dem gemeinsamen Patronat von Bundespräsidentin Doris Leuthard und Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann, wie die Veranstalter digitalswitzerland in einer Mitteilung vom Freitag schreiben. Bei digitalswitzerland handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der öffentlichen Hand, der Wissenschaft und der Wirtschaft. - Neben ETH und EPFL, der Universität Zürich Stadt sind bisher rund 40 Unternehmen mit dabei, darunter Google Schweiz, ABB, Ruag, die Post, UBS, Swisscom und die Migros. (mai/mgt/sda)

Website zur Initiative: www.digitalswitzerland.com

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.