15:06 BAUBRANCHE

Ein Drohnen- statt Bienenstock für Amazon

Teaserbild-Quelle: United States Patent and Trademark Office

Warum soll der Pöstler das Päkchen von Amazon vorbeibringen, wenn es eine Drohne auch kann? Der Online-Shoppingriese hat laut dem US-Tech-Blog siliconbeat.com ein Patent für turmförmige Logistikzentren angemeldet, die von Dronen und Robotern bedient werden.

Damit fleissige Dronen ausschwärmen: der Dronenturm von Amazon. (United States Patent and Trademark Office)

Quelle: United States Patent and Trademark Office

Damit fleissige Dronen ausschwärmen: der Dronenturm von Amazon.

Nachdem die Waren per Lastwagen angeliefert worden sind, werden sie von Robotern sortiert und für die Auslieferung vorbereitet, damit sie von den Drohnen zu den Kunden gebracht werden können. Daneben sollen sich die Roboter auch um die Wartung der fliegen Paketboten kümmern. Bei Amazon stellt man sich vor, dass die Türme mitten in Städten aufgestellt werden. «Es gibt ein steigendes Bedürfnis für solche Einrichtungen in den Zentren und in dichtbesiedelten Quartieren», heisst es in der Patentanmeldung.

Ob ein derartiger «Drohnenstock» einfach realisiert und vor allem aber auch betrieben werden kann, dürfte fraglich sein. Dies, weil Amazon kaum das einzige Unternehmen sein wird, das Dronen in dichtbesiedelten Umgebungen nutzen will. Es wird Regeln für diese Art von Luftverkehr brauchen. (mai)

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.