08:06 BAUBRANCHE

Das Häuschen von Marylin Monroe

Als Blonde Schönheit und Pin-up-Girl kennt man die verstorbene Schauspielerin, Sängerin und Filmproduzentin Marylin Monroe. Mit ihren Rollen in zahlreichen Filmen wie «Manche mögens‘ heiss» und «Blondinen bevorzugt» konnte sie sich ihr Traumhaus leisten. Wie letzteres aussah, zeigt eine kleine Bilderstrecke.

Die Erträge aus ihren Filmen werden auf rund 200 Millionen Dollar geschätzt. Anstatt damit jedoch eine riesige Villa zu kaufen, entschied sich Monroe für ein herziges privates Hacienda-Haus am Ende einer ruhigen Sackgasse in Hollywoods Brentwood-Community. Das Haus kaufte sie in den frühen 1960er Jahren nach den Scheidungen von New York Yankee Star Joe DiMaggio und dem Schriftsteller Arthur Miller.

Für Monroe war es gemäss früheren Interviews wichtig, dass das Innenleben ihres Hauses privat bleibt. Sie wollte das Haus für Gäste und Freunde nutzen, die vom Glück verlassen wurden und einen friedlichen Platz zur Erholung benötigten. Die Hacienda kaufte sie teilmöbliert für zirka 75‘000 Dollar, ihre Hypothek-Zahlungen beliefen sich dabei auf nur 320 Dollar pro Monat. Im Vergleich zu heute ist das Nichts: 2010 wurde das Haus nämlich für Sage und Schreibe 3,85 Millionen Dollar verkauft.

Das Monroe-Haus ist sehr privat gelegen und besitzt eine Fläche von 2.624 Quadratmetern. Die gesamte Anlage ist von grünen Rasenflächen und einer schönen Landschaftsgestaltung umgeben. Erbaut im Jahre 1929, besitzt es noch immer architektonische Details aus dieser Zeit – die Monroe wohl gefallen haben. Die Hacienda kann vier Schlafzimmer und drei Bäder vorweisen, daneben besitzt es Decken, die Kathedralen nahekommen und einen Kamin, der mit mexikanischen Fliesen umgeben ist. Flügelfenster, gewölbte Türen, Saltillo Fliesenböden und ein Nieren-förmiger Pool runden das Bild der Hacienda ab. (pb/mgt)

Weitere Informationen unter: TopTenRealEstateDeals.com

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.