16:06 BAUBRANCHE

Bald sind im Zolli wieder Affen los

Teaserbild-Quelle: zvg

Im Basler Zoo werden ab Sommer wieder Orang Utans zu sehen sein - allerdings nicht mehr die frühere Gruppe, die vor dem Umbau des Affenhauses nach Gelsenkirchen Deutschland umgezogen ist. Diese bleibt in Deutschland, und nach Basel kommen neue Tiere.

zvg

Quelle: zvg

Im September hängen und turnen sie wieder: im Basler Zoo sind wieder Orang-Utans zu Hause.

Die neue Basler Orang-Utan-Gruppe wird aus drei Weibchen und drei Männchen bestehen, wie der Zoo am Mittwoch mitteilte. Diese wurden in den Zoos von Amnéville in Frankreich, Leipzig, Berlin und Chester in Grossbritannien ausgewählt.

Verschiedene Gründe hätten den Zoo zu dem Vorgehen bewogen, sagte eine Sprecherin auf Anfrage. So seien unter den früheren Basler Orang Utans auch "zwei sehr alte Damen", denen man die Reise nicht nochmals zumuten wollte. Auch sei es mit der neuen Gruppe nicht nötig, zur Inzuchtvermeidung sogleich wieder Tiere mit anderen Zoos auszutauschen.

Wann genau die neuen Orang Utans zu sehen sein werden, steht noch nicht fest. Die frühere Gruppe war wie Gorillas, Schimpansen und andere Affen wegen des Affenhausumbaus ab Ende 2009 weg gebracht worden. Die meisten sind indes seit Sommer 2011 wieder zurück. Ab 28. September wird fürs Publikum auch die neue Aussenanlage für Menschenaffen zugänglich sein.

(sda)

Weitere Informationen zum Affenhaus des Basler Zoo's finden Sie in unserer Baustellenreportage "Tropenbau in der polaren Zone" auf www.baublatt.ch.

Anzeige

Dossier

Besondere Orte
© Jaredd Craig, unsplash.com

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.