17:06 BAUBRANCHE

38 Milliarden Dollar für Trumps Mauer?

Wie teuer ist Trumps geplante Mauer? Diese Frage beantworten Mateusz Mucha und Tadeusz Zwoliński von der Technischen Universität Warschau mit einem «Wall Calculator» (Mauerrechner), den sie auf www.omnicalculator.com/construction/trump zur Verfügung stellen.

Um die Kosten eruieren zu können, mussten die beiden zunächst klären, wie ein solches Bauvorhaben angegangen werden müsste. «Das Projekt sollte so günstig wie möglich sein. Denn selbst das einfachste Design wird in dieser Grösse äusserst teuer», erklären sie. Darum gingen Mucha und Zwoliński von einer Mauer aus, die möglicherweise nicht so schön sei, wie sie sich Trump vorstelle, mit der sich aber einige Milliarden einsparen liessen. Sie schlagen vor, das Bauwerk aus vorgefertigten stahlverstärkten Elementen zu errichten, die in der Umgebung produziert worden sind. «Am Billigsten sind T-förmige Panels, wie man sie auch für US-Militärlager nutzt.» Im Unterschied zur üblichen Verwendung wollen die Studenten den unteren Bereich der Mauer im Boden versenken. Zudem haben sie als endgültige Höhe rund 12 Meter angenommen.

Bei einer voraussichtlichen Länge von 3138 Kilometern kostete eine Mauer somit total 38,2 Milliarden Dollar. In diesem Betrag enthalten sind zwar Betrieb und Unterhalt während zehn Jahren, aber nicht die Löhne der Grenzwächter. Daneben präsentieren Mucha und Zwoliński auf ihrem Online-Auftritt zahlreiche weitere Details: So frässe der Mauerbau 27 Millionen Kubikmeter Beton, das Aufstellen eines einzelnen Panels kostete 285 Dollar und die Transportkosten im Zusammenhang mit den Arbeiten schlügen mit rund 2,2 Milliarden Dolllar zu Buche.

Diesen Zahlen stellen sie gegenüber, was man der Menge Geld, die für den Mauerbau gesamthaft ausgegeben wird, alternativ finanzieren könnte: zum Beispiel 12,8 Millarden Mahlzeiten für Obdachlose, 25519 Spitalbetten, Unterstzützung von 4,9 Millionen Veteranen oder die Behandlung von 99 Millionen Unfallopfern. Ein Besuch der «Wall Calculators» lohnt sich, weil man selber auf Trumps Spuren wandeln kann: Höhe und Länge lassen sich nach Wunsch anpassen, und daraus generieren sich die Kosten. (mai)


www.omnicalculator.com/construction/trump

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.