Videotipp: Vier Jahre digitale Fabrikation

Videotipp: Vier Jahre digitale Fabrikation

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Chelsea Turner

Die Digitalisierung krempelt die Baubranche um. Insbesondere im Bereich der digitalen Fabrikation sind in den letzten vier Jahren faszinierende Möglichkeiten aufs Tapet gekommen. Ein Video zeigt einen Überblick im Zeitraffer.

Im Jahr 2014 wurde der Schweizerische Nationale Forschungsschwerpunkt (NFS) „Digitale Fabrikation" initiiert. Ziel war und ist es, die Architektur durch die nahtlose Verknüpfung digitaler Technologien mit dem physischen Bauprozess zu revolutionieren. Mehr als 70 Forschende aus unterschiedlichen Disziplinen arbeiten hier zusammen, um neue Technologien für das Bauen von Morgen zu entwickeln. In den letzten vier Jahren haben sie so manchen Erfolg verbuchen können: von einem mobilen Roboter, der komplexe Strukturen direkt auf der Baustelle fabrizieren kann bis hin zu einem ultradünnen, geschwungenen Betondach, das mit einem wiederverwendbaren Kabelnetz und einer textilen Bewehrung gebaut wurde. Diese Erfolge hat der NFS nun in einem Film zusammengestellt. Im Zeitraffer geht es auf die vierjährige Reise durch die digitale Fabrikation. (mt/pd)