Videotipp: Umweltfreundlich wohnen im Flaschenhaus

Videotipp: Umweltfreundlich wohnen im Flaschenhaus

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zeeweez, Flickr, CC

Die Meere und ihre Bewohner vor der Plastikflut mit Häusern aus Flaschen retten – das will ein Kanadier in Panama. Wie dies geht und wie solche Häuser konstruiert werden, zeigt ein spannendes Video.

Plastic Bottle Village from MEL Films on Vimeo.

„Eines Tages bin auch aus einem Traum aufgewacht, in dem alles aus Plastikflaschen gebaut war“, sagt Robert Bezeau im Video von Mel Films. „Ich wusste, das ist das, was ich machen will. Ich werde Häuser aus Flaschen bauen.“ Der Kanadier, der heute in Panama lebt, ist daran, auf der Insel Bocas Del Toro seine Vision zu realisieren. Und zwar will er dies nicht nur mit einem einzelnen Haus sondern gleich mit einem ganzen Dorf.

Angetrieben vom Gedanken, dass bis im Jahr 2050 Studien zufolge mehr Plastikflaschen als Fische im Meer schwimmen, hat er ein Konzept für das Bauen mit Flaschen entwickelt. Die Plastikflaschen werden in stabile Gitterkörbe gefüllt, welche die Wände des Hauses bilden. Mit Verputz versehen unterscheiden sie sich laut Bezau kaum herkömmlichen Bauten. Und weil sie Luft gefüllt sind, isolieren sie relativ gut. Zudem sind die Wände aus Flaschen laut ihrem Schöpfer erdbebensicher, da sie leicht beweglich sind. Daneben können sie im Notfall auch noch zweckentfremdet werden: Wie sie sich bei Überschwemmungen sogar zum Floss umnutzen lassen, zeigt das Video auch noch.  (mai)

Merken

Merken