Videotipp: Lichtenberg-Figuren im Holz

Videotipp: Lichtenberg-Figuren im Holz

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Michael Linden flickr CC BY-NC 2.0

Sie sind hochgefährlich, aber wunderschön anzusehen: Lichtenberg-Figuren in der Entstehung. Die zweigartigen Muster werden heute sogar als Dekoration für Holzobjekte verwendet, wie ein Video zeigt.

Der kanadische Workshop Woodworks dekoriert seine Holzmöbel auf eine ganz besondere Art: mit elektrischer Entladung. Die sogenannten Lichtenberg-Figuren haben grosse Ähnlichkeit mit verzweigten Baum- und Sternmustern. Sie entstehen durch rasante elektrostatische Entladungen, die sich auf der Oberfläche des Materials verteilen.

Nachmachen sollte man das aber auf keinen Fall, denn bei Berührungen mit den Kabeln, dem Transformer oder dem Holz erhält man sofort einen Stromschlag, der tödlich sein kann. 

Das Phänomen ist nach dem deutschen Physiker Georg Christoph Lichtenberg benannt, der es ursprünglich als zweidimensionales Muster in seinem Labor entdeckte, als das charakteristische Design sich im Staub auf der Oberfläche einer elektrisch geladenen Isolatorplatte bildete. (pb)