07:12 VERSCHIEDENES

Universität Basel: Klimaforschung im Wald

Teaserbild-Quelle: Alexandra von Ascheraden

Ein Klimawandelprojekt der Uni Basel läuft auf Hochtouren. Als Nächstes stünde ein wohl einmaliges Bauprojekt an: Der Bau eines Dachs, das 3000 Quadratmeter Wald von Teilen des Regens abschirmt. Damit will man den erwarteten Niederschlagsrückgang simulieren. Der Bau muss nun aufgeschoben werden. Schuld ist die globale Erderwärmung.

Hölstein 6

Quelle: Alexandra von Ascheraden

Die Wissenschaftler untersuchen den Zustand der Pflanzen an den Baumkronen.

Dauerthema Klimawandel. Auch in der Schweiz forschen zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler intensiv daran, noch genauere Vorhersagen über seine Auswirkungen machen zu können. Etwa darüber, was mit dem Schweizer Wald geschieht, wenn er, wie vorhergesagt, mit deutlich weniger Niederschlag auskommen muss. Die Niederschlagsmengen sollen aktuellen Prognosen zufolge aufs Jahr gerechnet um zwischen zwanzig und dreissig Prozent zurückgehen.

Kran-Spezialanfertigung für Forschungsprojekt

Im Baselbiet läuft zurzeit ein umfassendes Forschungsprojekt dazu. Weithin sichtbar ragt bei Hölstein (BL) ein Kran fünfzehn Meter über die Baumkronen der Hügelkuppe. Es handelt sich um eine Spezialanfertigung (siehe Kasten) für die Universität Basel. Er dient Forschergruppen dazu, bis in die Baumkronen vorzudringen, um dort Messgeräte zu installieren. 

Auf dem Versuchsgelände sind nicht nur zahlreiche Bäume von der Wurzel bis zum Wipfel mit Messinstrumenten gespickt, sondern auch der Waldboden. Gemessen werden unter anderem Bodenfeuchte, Wasserversorgung und Dickenzuwachs der Bäume, Schwellen und Schrumpfen der Stämme im Tag- und Nachtrhythmus, Luftfeuchte und Temperatur. Diese und zahlreiche weitere Messdaten sollen über mindestens zwanzig Jahre kontinuierlich gesammelt werden.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Regelmässige freie Mitarbeiterin für das Baublatt. Ihre Spezialgebiete sind Raumplanung, Grünräume sowie Natur- und Umweltthemen.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.