Buchtipp zum Mondlandungs-Jubiläum: Architektur zum auf den Mond schiessen

Teaserbild-Quelle: European Space Agency, Foster + Partners

50 Jahre ist es her, seit mit Neil Armstrong der erste Mensch seinen Fuss auf den Mond gesetzt hat. Zeit für eine Entdeckungsreise auf dem Erdtrabanten. Ein ausserirdischer Architekturführer macht es möglich.

Nach rund drei Tagen war es soweit. Die Raumkapsel der Apollo 11 setzte nach mitteleuropäischer Zeit in den frühen Morgenstunden des 21. Juli 1969 auf der Mondoberfläche auf. Aus der über 384 000 Kilometer entfernten Kraterlandschaft erreichten die Erde schemenhafte Bilder: Beinahe die ganze Welt war am Fernseher dabei, als Astronaut Neil Armstrong aus der Kapsel kletterte und als erster Mensch den Erdtrabanten betrat. Mit der Mondlandung war ein Menschheitstraum in Erfüllung gegangen. Als bislang einziger Himmelskörper, der jemals von Erdbewohnern besucht worden ist, beflügelt der Mond die Phantasie und die wissenschaftliche Abenteuerlust bis heute. Davon erzählt Paul Meuser in seinem «Architekturführer zum Mond».

Russische Weltraumarchitektin

«Es mag auf den ersten Blick verwundern, dass mit dem Buch ein Architekturführer für den Mond zusammengestellt wurde», schreibt Meuser im Vorwort und verweist auf den österreichischen Architekten Hans Hollein (1934 – 2014). Hollein sah die Architektur als «Kreation eines dreidimensionalen Gebildes, das den Erfordernissen als Definition des Raumes, als schützende Umhüllung, als Gerät und Werkzeug, als psychisches Mittel und als Symbol» dient. Wenn dem so sei, so Meuser, verfüge der Mond längst über Dutzende Orte, die irgendwann in ferner Zukunft als Denkmalorte in eine Liste eingetragen würden. Die Liste gibt es in gewisser Weise schon – in Form seines Architekturführers.

(link is external) «Buchtipp zum Mondlandungs-Jubiläum: Architektur zum auf den Mond schiessen» aus Baublatt Nr. 25 lesen

Alle Online-Inhalte von BaublattPLUS sind im Baublatt-Abonnement enthalten.

Anmelden

Sie sind noch nicht Abonnent und möchten den Artikel sofort lesen?

Autoren

Chefredaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architekturprojekte, Kultur- und Wissenschaftsthemen sowie alles Schräge, was im weitesten Sinn mit Bauen zu tun hat.

Tel. +41 44 724 77 21