Baublatt: Weniger ist mehr

Teaserbild-Quelle: Baublatt
Baublatt: Weniger ist mehr

Das Baublatt wandelt sich: Ab Januar erscheint das Baublatt nicht mehr wie bis anhin wöchentlich, sondern alle zwei Wochen. Im Gegenzug dazu profitieren Baublatt-Leser von einem umfangreicheren redaktionellen Teil, mit mehr spannenden Reportagen und aufwendig recherchierten Hintergrundberichten.

Baublattteaser
Quelle: 
Baublatt

Gleichzeitig erhält das Newsportal auf baublatt.ch zusätzliches Gewicht: Dies geschieht einerseits mit noch mehr exklusiven Online-Inhalten, andererseits, indem Baublatt-Abonnenten manche Artikel früher lesen können oder vielmehr, bevor sie in der Printausgabe erscheinen. Wie bis anhin kann im Archiv gestöbert werden, das aktuell bis ins Jahr 2007 zurückreicht.                                           

Serviceteil jede Woche

Für diejenigen, die den Serviceteil für die Kundenakquise nutzen, ändert sich nur sehr wenig: Der Serviceteil wird künftig jede Woche in Form eines PDFs an die Abonnenten gemailt – zusätzlich zum gedruckten Serviceteil im Baublatt. Somit erhalten die Leser weiterhin wöchentlich Informationen über aktuelle Baugesuche und Baubewilligungen. Damit diese Umstellung reibungslos gelingt, bittet das Baublatt seine Abonnenten, die Mailadresse mitzuteilen, an welche künftig der Serviceteil geschickt werden soll. Der Serviceteil kann übrigens an zusätzliche Adressen verschickt werden. Um diese nötigen Angaben machen zu können, melden Sie sich bis 29. November einfach auf http://serviceteil.baublatt.ch mit der Vertrags- und der Kundennummer an. Danach erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail, damit der Vorgang abgeschlossen werden kann.                                   

Nachhaltigkeit als neues Schwerpunktthema

Mit der Umstellung auf den Zweiwochen-Rhythmus reagiert das Baublatt auf veränderte Leser- und Inserenten-Bedürfnisse: Leserumfragen, aber auch persönliche Rückmeldungen haben ergeben, dass das Magazin nicht mehr wöchentlich gelesen und die Online-Ausgabe verstärkt genutzt wird. Somit gewinnt baublatt.ch an Bedeutung. Die Umstellung auf den Zweiwochen-Rhythmus bietet Inserenten den Vorteil, dass das Magazin länger aufliegt.                                                              

Ebenfalls auf Wunsch von Lesern und Inserenten wurden die Themen-Schwerpunkte leicht angepasst und neu das Thema Nachhaltigkeit beigefügt. Die Kommunalschwerpunkte erscheinen weiterhin, mit vier Mal jährlich ebenfalls in leicht reduzierter Form, aber umfangreicher. (Mehr zu Themenschwerpunkten, Redaktionsschlüssen und Erscheinungsdaten auf www.baublatt.ch/werbung). Damit bieten wir unseren Leserinnen und Leser noch mehr relevante Themen. (bb)