Aarau: Traglufthalle für Badi Suhr

Teaserbild-Quelle: 12019, Pixabay, gemeinfrei
Traglufthalle für Aarauer Schwimmtalente

2021 ist Aarau der Austragungsort der Schweizer Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen. Für den grössten Anlass benötigt der Schwimmverein Aarefisch ausreichend Platz und mehr Trainingsmöglichkeiten. Abhilfe schaffen soll eine Traglufthalle in der Badi Suhr.

Schwimmer in Romanshorner Traglufthallen-Badi
Quelle: 
Claudia Bertoldi

In Romanshorn wird die Badi unter der Traglufthalle von den Vereinen und für den Freizeitsport genutzt.

Der Aarauer Schwimmclub Aarefisch ist einer der besten Nachwuchsstützpunkte fürs Schwimmen in der gesamten Schweiz. In den letzten Jahren zählten die Athleten an den Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften zu den jeweils drei besten Vereinen. Drei vollamtlich tätige Profi-Trainer kümmern sich um den Nachwuchs. Ausserdem werden jährlich etwa 280 Schwimmkurse mit rund 2000 Teilnehmern vom Verein organisiert.

Trainiert wird im Winter im Hallenbad Telli, in den warmen Monaten ab Mai in der Badi Schachen. Im Juli 2021 wird der Schwimmclub in der Badi Schachen auch die Nachwuchs-Schweizer-Meisterschaften organisieren. Die Badi wurde bereits im vergangenen Jahr von den Teilnehmern des Eidgenossischen Turnfests zur Erholung genutzt. Auch im kommenden Jahr soll es dort laut der Aargauer Zeitung Veränderungen geben. Der Zivilschutz (ZSO Aare Region) hat seine Unterstützung zugesichert und wird im Freibad die Tribüne auf- und abbauen.

Traglufthalle über Badi
Quelle: 
Claudia Bertoldi

So könnte die Halle über der Badi Suhr aussehen. In Romanshorn wurde ein ähnliches Projekt bereits vor drei Jahren verwirklicht.

Expansion dringend nötig

Der Verein benötigt ausserdem mehr Wasserflächen. Das Angebot ist Aarau ist gering, das bisher genutzte Hallenbad Telli zudem sanierungsbedürftig. In Brugg gibt es ein Hallenbad, aber keinen Schwimmclub. Deshalb will der Verein Aarefisch dort Fuss fassen.

Auch ein weiteres Projekt scheint nun anzulaufen: Über die Traglufthalle in der Badi Suhr und somit eine weitere Trainingstäte für die «Aarefisch» wird momentan entschieden. Noch läuft das Verfahren für einen Baugesuchsvorentscheid. Die einzige bisher erfolgte Einsprache sei zurückgezogen worden. Zudem müsse auch noch der Kanton zustimmen, da die Halle den geforderten Gewässerabstand zur Suhre in einem Bereich unterschreiten würde.

Für die Finanzierung sind 2,9 Millionen Franken veranschlagt. Die Gelder müssen vor allem durch die Gemeinden des Verbandes «Aarau Regio» bereitgestellt werden. Ähnliche Projekt mit Traglufthallen über dem Schwimmbecken wurden bereits realisiert, unter anderem das Hallenbad Eglisee in Basel oder das Projekt Winterwasser in Romanshorn. (cb/pd)

Schwimmbecken
Quelle: 
Rainer Sturm_Pixelio.de

Viele Schwimmvereine wie Aarefisch benötigen mehr Trainingsmöglichkeiten. Deshalb soll die Badi Suhr mit einer Traglufthalle winterfest gemacht werden.