Swissbau 2020: «Dialog von Mensch zu Mensch»

Swissbau 2020: «Dialog von Mensch zu Mensch»

Teaserbild-Quelle: MCH Messe Schweiz (Basel) AG
Swissbau 2020: «Dialog von Mensch zu Mensch»

902 Aussteller, 17 Nationen und 110 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche: Die Swissbau 2020 ist letzten Samstag zu Ende gegangen. Wie die Messe mitteilt, haben sich während der fünf Messetage insgesamt 92'269 Besucher über neueste Produkte und Dienstleistungen informiert.

Messegbäude von Aussen.
Quelle: 
MCH Messe Schweiz (Basel) AG

Digitalisierung war eines der grossen Themen an der Swissbau.

An der 26. Ausgabe der Swissbau sei der «Dialog von Mensch zu Mensch» im Zentrum gestanden, heisst es weiter. Die Swissbau bringe als führende Fachmesse der Schweizer Bau- und Immobilienwirtschaft Fachleute der Branche zusammen und fördere so den Dialog zwischen den involvierten Branchen. In Zeiten mit Herausforderungen wie Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung sei der persönliche Kontakt unersetzlich.  – Dass die Swissbau dennoch Herausforderungen zu meistern haben dürfte, zeigt die Tatsache dass die kommende Swissbau nur noch vier Tage dauert, vom 18. Januar bis 21. Januar 2022.

Digitale Transformation

«Die Stimmung war ausgezeichnet», resümiert Rudolf Pfander in der Medienmitteilung der Messe. «Von Angesicht zu Angesicht können sich Aussteller und Besucher austauschen. Jedes Business basiert auf Vertrauen – und Vertrauen gewinnt man nur durch persönlichen Austausch und nicht durch digitale Kanäle», sagt Messeleiter Rudolf Pfander.

Er erachtet die Bedeutung der Swissbau als Plattform für Vernetzung grösser als je zuvor. Dies spiegelt sich nicht nur in der Messe selbst, sondern auch in der Veranstaltungsreihe «Swissbau Focus» und dem heuer zum zweiten Mal durchgeführten «Innovation Lab». Letzteres stellt als «Plattform für digitale Transformation» das digitale Bauen ins Zentrum: Heuer haben sich 77 Partner aus Forschung, Planung, Bau und Betrieb beteiligt.

Ein Höhepunkt war einmal mehr der sogenannte «iRoom», der mit einer 3D-Show einen Blick in die Zukunft von «Uptown Basel» warf, und zeigte, was auf dem Areal des ehemaligen Arlesheimer ABB-Geländes möglich sein könnte. – Hauptpartner des Innovation Lab waren Bauen Digital Schweiz, die Innosuisse und der SIA.

iRoom an der Swissbau.
Quelle: 
MCH Messe Schweiz (Basel) AG

Blicke in die Zukunft von "Uptown Basel" gab es im "iRoom".

Fachmessen Ineltec und Sicherheit

Zudem gab es an der Swissbau eine Premiere: Die Fachmessen Ineltec und Sicherheit sind in der Baumesse integriert worden. Die Themen Gebäudeautomation, Elektroinstallation, Energie im Gebäude, Licht und Beleuchtungstechnik sowie Gebäudesicherheit waren somit erstmals unter einem Dach vereint.

An der letzten Ausgabe von 2018 waren es mit knapp 98‘000 Besuchern rund 5000 Besucher mehr als dieses Jahr. Dass die Swissbau die eine und andere Herausforderung zu meistern haben dürfte, zeigt auch die Tatsache dass die nächste Ausgabe der Baumesse nur noch vier Tage dauert, vom 18. Januar bis 21. Januar 2021. (mai)