Zürich: Roboter Mario verteilt Snacks

Zürich: Roboter Mario verteilt Snacks

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Seit heute ist am Zürcher Hauptbahnhof ein Snackautomat auf Rädern unterwegs. Das Kerlchen heisst Mario und wird von den SBB noch bis 17. September als Pilotprojekt getestet. Den Ausschlag dazu hat eine Wette gegeben.

Quelle: 
zvg
Automaten-Roboter Mario.

Mario ist der neuste Gast am Zürcher Hauptbahnhof. Seit heute Dienstag und noch bis am 17. September ist er in der Bahnhofhalle, der Halle Löwenstrasse und in der Passage Löwenstrasse anzutreffen. Der Roboter besteht aus einer Kugel auf Rädern. In der Kugel befinden sich Snacks. Wie die SBB-Medienstelle auf ihrem Blog schreibt, „können Kunden auf spielerische Weise eine Robotertechnologie testen, indem sie Produkte erwerben, Fragen beantworten oder ein Spiel mit Mario spielen“. Der knuffige weisse Kerl wurde zusammen mit der Firma Selecta konzipiert.

Dass Mario nun am HB seine Runden dreht, geht laut Blog auf eine Wette zurück, die die SBB im Rahmen der Digitalswitzerland Challenge eingegangen ist. Der Anlass fand im April in Zürich statt. Zehn Teams präsentierten 18 Wetten an über 250 Vertreter aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Die SBB wetteten, dass der HB bis im April 2019 zum digitalsten und persönlichsten Verkehrsknotenpunkt der Welt wird – in Zusammenarbeit mit Mietern, Lieferanten und Partnern. Deshalb ist Mario auch nicht die einzige Neuerung im HB, die wie Mario als Pilotprojekt konzipiert ist. Ebenfalls seit heute befinden sich in der Halle Landesmuseum zwei neue Monitore, die Kundeninformationen in digitalisierter Form anzeigen. „So werden beispielsweise die nächsten Abfahrten in Echtzeit mit allfälligen Bemerkungen wie Verspätungen oder Gruppenreservationen angezeigt“, heisst es im Blog. Ausserdem wolle man die Sichtbarkeit der Bahnhofmieter auf den digitalen Kanälen von Google optimieren. Eine virtuelle 360-Grad-Innenansicht diverser Geschäfte macht es möglich. Der HB sei ausserdem auf Google Street View zu finden und der mehrstöckige Bahnhofplan inklusive der Geschäfte auf Google Maps. Ausserdem gibt Chatbot Alfred in der App „Mein Bahnhof“ Auskünfte zu den Shops und Dienstleistungen am HB. (pd/mt)