Von Gesten zwischen Alt und Neu

Von Gesten zwischen Alt und Neu

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Der Kanton Bern möchte das Gymnasium Seeland in Biel erweitern. Das Projekt «Natürlich» vom Büro Brügger Architekten aus Thun ging als Sieger aus einem offenen Wettbewerb hervor, der nicht ganz unumstritten war: Das Gebäude soll angrenzend an die von Max Schlup gebaute Anlage zu stehen kommen, die als Architekturdenkmal gilt.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Die Holzfassade des Erweiterungsbaus, in dem die Naturwissenschaften untergebracht werden, übernimmt das Raster der Schlup-Anlage.