Videotipp: Adrenalinkick beim Baden

Videotipp: Adrenalinkick beim Baden

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Screenshot Youtube

Dank eines Videos, das viral gegangen ist, könnte in Japan ein echt schräger Vergnügungspark entstehen: Geplant sind Fahrgeschäfte, die mit warmem Wasser gefüllt sind. Das Konzept nennt sich „Spamusement“ und soll Touristen in die Bäderstadt Beppu locken.

Das Video wurde erst vor wenigen Tagen auf Youtube hochgeladen und schon 1,8 Millionen Mal angeklickt. Kein Wunder ist es viral gegangen, denn was der User zu sehen kriegt, ist wirklich schräg: Da flanieren Japaner nur mit einem Handtuch bekleidet durch einen Freizeitpark. Und so steigen sie ins Karussell oder auf die Achterbahn. Mehr anzuhaben macht auch keinen Sinn, denn die Wagen sind mit warmem Wasser gefüllt. „Spamusement“ wird das Ganze genannt, eine Verschmelzung der Worte Spa und Amusement.

Geplant ist das einzigartige Projekt in Beppu, einer Stadt auf der Insel Kyushu im Süden Japans. Beppu verfügt über rund 3700 Thermalquellen und 168 öffentliche Bäder. Jährlich besuchen an die 12 Millionen Touristen die Stadt. Im Video verspricht Beppus Bürgermeister, dass der Park Realität werde, wenn der Clip mehr als eine Million Mal angeklickt werde. (mt)