Luzern: CKW bauen neuen Werkhof

Luzern: CKW bauen neuen Werkhof

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Weil der bestehende Werkhof in Sursee in die Jahre gekommen ist, realisieren die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW) in St. Erhard einen Neubau für 13 Millionen Franken. Der Bezug ist im Februar 2020 geplant.

Der Baustart für das neue Gebäude ist kürzlich erfolgt, wie die CKW in einer Mitteilung schreiben. Es entstehe ein modernes Büro- und Logistikgebäude. «Bei der Planung wird der Fokus auf Energieeffizienz sowie optimierte Betriebs- und Logistikabläufe gelegt.» Dabei werde die Gebäudetechnik mit intelligenter Steuerung, Erdsonden und Solaranlage dem Stand der heutigen Technik entsprechen. Der Neubau, für den das Unternehmen rund 13 Millionen Franken ausgibt, ist mit einer Fahrzeughalle für Betriebs- und Spezialfahrzeuge, Lagerfläche für Material und Werkzeug sowie Büroarbeitsplätzen ausgestattet.

Der neue Standort in St. Erhard ist für die CKW «verkehrstechnisch optimal gelegen», wie es weiter heisst. Von hier aus erreiche man viele aus Netzbausicht relevante Standorte innert kurzer Zeit. Die ideale Verkehrsanbindung sei ausserdem insbesondere bei Stromunterbrüchen sehr wichtig.

Der neue Werkhof ergänzt den weiterhin bestehenden Werkhof in Reussbühl sowie die Netzmagazine in Willisau und Schüpfheim. Alle Mitarbeiter, die in Sursee beschäftigt waren, haben auch am neuen Standort Arbeit. (pd/mt)