Biel: Wohnturm und Hotel beim Taubenloch – Baugesuch wird eingereicht

Biel: Wohnturm und Hotel beim Taubenloch – Baugesuch wird eingereicht

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: LOOMN

Am Ausgang der Taubenlochschlucht in Biel soll eine Überbauung mit einem Wohnturm und einem niedrigeren Hotel realisiert werden. Generalunternehmerin Priora AG wird in diesen Tagen das Baugesuch einreichen.

So soll die Überbauung entlang der Schüss künftig aussehen.
Quelle: 
LOOMN

So soll die Überbauung entlang der Schüss künftig aussehen.

Die Fläche ist mit etwas mehr als 7000 Quadratmeter verhältnismässig klein – und doch sollen am Ausgang der Taubenlochschlucht in Biel respektive dessen eingemeindetem Dorf Bözingen 69 Wohnungen und rund 85 Hotelzimmer gebaut werden. Deshalb will die Generalunternehmerin, die Priora AG, auch in die Höhe bauen. Nächste Woche sollen die Baugespanne errichtet und das Baugesuch bei der Bieler Stadtverwaltung eingereicht werden, wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt.

Die Priora AG hat letztes Jahr das Kaufrecht für die Parzelle erhalten und daraufhin ein qualifiziertes Projektierungsverfahren durchgeführt. Als Sieger ging das Projekt «hoch hinaus» der Sollberger Bögli Architekten aus Biel hervor. Ihr Entwurf umfasst zwei Gebäude: ein 19-geschossiges Hochhaus und einen fünfgeschossigen Gebäuderiegel, die über eine Einstellhalle miteinander verbunden sind. Der Riegel kommt entlang der Schüss zu stehen und soll auf drei Etagen das Hotel beherbergen. Im Turm dahinter werden die Wohnungen realisiert. Durch die Platzierung der beiden Volumen ergibt sich ein öffentlicher Aussenraum als Begegnungszone. Gleichzeitig wird der Eingang zur Taubenlochschlucht akzentuiert und neu gestaltet.

Die Priora AG rechnet mit der Erteilung der Baubewilligung Anfang nächstes Jahr. Der Bezug der Wohnungen und die Eröffnung des Hotels sind im Frühjahr 2021 vorgesehen. (pd/mt)