Ferien im Baudenkmal: Auszeichnung für Türalihus in Valendas

Ferien im Baudenkmal: Auszeichnung für Türalihus in Valendas

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Für Ferien im Baudenkmal Gataric Photography

Alle zwei Jahre vergibt die Wüstenrot Stiftung einen Gestaltungspreis. Das diesjährige Motto lautet „Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz“. Das Türalihaus in der Bündner Gemeinde Valendas der Stiftung Ferien im Baudenkmal hat den zweiten Preis erhalten.

748 Einsendungen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich hatte die Jury des diesjährigen Gestaltungspreises der gemeinnützigen Wüstenrot Stiftung zu beurteilen. Sie widmete sich insbesondere dem Umgang mit denkmalwürdiger Bausubstanz. Das Türalihaus in Valendas GR der Stiftung Ferien im Baudenkmal gewann den zweiten Preis. Im Jahr 2014 war es vom Architekturbüro Capaul & Blumenthal instand gestellt worden. Wie es in einer Mitteilung der Baudenkmal-Stiftung heisst, würdigte die Jury vor allem den „bedeutenden Beitrag zur Erhaltung historischer Bausubstanz in einem kleinen Bergort, der auf einem gemeinsamen Engagement von Bauherrschaft, Architekten, Bürgerverein, Schweizer und Bündner Heimatschutz und der zuständigen Denkmalpflege gründet“. Beispielhaft sei das konsequente Konzept minimaler Substanzeingriffe und handwerklicher Reparaturen mit traditionellen Materialien. (mt/pd)