Ein Ticket für drei Messen

Ein Ticket für drei Messen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Vom 16. bis 19. November finden in Basel die drei Industriemessen Swisstech 2010, Pack & Move und Prodex statt. Es ist bereits das zweite Mal, dass die voneinander unabhängigen Veranstaltungen gleichzeitig durchgeführt werden. Davon versprechen sich die Messeveranstalter einen Mehrwert für den Besucher.
zvg
Quelle: 
zvg
In Basel finden alle zwei Jahre die drei Industriemessen Swisstech, Pack & Move und Prodex statt.
 
Die gegenwärtig angespannte Wirtschaftslage liess für die drei Basler Industriemessen Swisstech 2010, Pack & Move und Prodex keine hohen Erwartungen zu. Die Aussteller zeigten sich nur mässig an einem Auftritt interessiert. Umso erleichterter sind die Organisatoren nun, dass sie trotz dieser schlechten Vorzeichen ihr Soll erfüllen können – nicht zuletzt dank nach unten korrigierter Standzahlen und Spezialangeboten. Den Hauptgrund für die erfreuliche Entwicklung sieht Claudia Käslin, Messeleiterin der Swisstech, jedoch woanders: «Viele Firmen haben erkannt, dass es sich lohnt, gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ins Marketinginstrument Messe zu investieren. Ein Auftritt ermöglicht es nämlich, sich für die Zukunft gut zu positionieren.» Rund 1000 Firmen aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland konnten schliesslich für eine der Messen gewonnen werden.
 
Wie auch bei der letzten Austragung finden die drei Veranstaltungen gleichzeitig statt, obwohl sie voneinander unabhängig sind: «Die gemeinsame Durchführung haben wir 2008 zum ersten Mal gewagt. Positive Rückmeldungen veranlassten uns dazu, die Umstellung beizubehalten», erklärt Käslin und unterstreicht: «Sowohl die Organisatoren als auch die Besucher profitieren davon.» Der Grund: «Das Publikum kann mit einem Ticket alle drei Messen besuchen; die Veranstalter bekommen mit einem Schlag mehr Besucher – was letztlich auch den Ausstellern zugutekommt.» Die Messeleitungen rechnen mit etwa 50 000 Interessierten.
 

Alles, was das Industrieherz begehrt

Auch in diesem Jahr werden die Messen, die alle zwei Jahre in Basel stattfinden, mit zahlreichen Begleitveranstaltungen komplettiert. Zu den Specials der Zulieferdienstmesse Swisstech 2010 gehören die Schweizermeisterschaft der Polymechaniker und der Baden-Württemberg-Tag, bei dem unter dem Motto «The way forward: gemeinsam Richtung Zukunft» über die engen Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und der Schweiz diskutiert wird. Durch verschiedene Highlights – wie dem Nano Village oder dem VF Forum – wird an der Swisstech 2010 zudem ein Augenmerk auf zukunftsträchtige Themen gerichtet.
 
Pack & Move, die Messe für Logistik und Verpackung, lockt die Besucher mit verschiedenen Vorträgen, Präsentationen und Podiumsdiskussionen sowie Networking. Ein Höhepunkt dieser Messe ist sicherlich der Auftritt des Schweizerischen Flurförder-Verbands Swisslifters. Zehn ihrer Mitglieder – darunter die Firmen Avesco, Bamag Maschinen, HKS Fördertechnik und Toyota Material Handling Schweiz – werden auf einer Fläche von 500 Quadratmetern die gemeinsame «Staplerarena» betreiben.
 
Im Mittelpunkt der Werkzeugmaschinen- und Fertigungstechnikmesse Prodex stehen Präzisionswerkzeuge, Fertigungsautomatisierung, Hard- und Software sowie begleitende Dienstleistungen. Dabei werden die Aussteller nicht thematisch nach Produkten zusammengefasst, sondern präsentieren sich als Prozesskette. Das soll die praxisnahe Darstellung von Bearbeitungsprozessen und die lückenlose Präsentation ganzheitlicher Lösungen ermöglichen. Iris Sorgalla, Messeleiterin der Prodex erklärt: «Auf diese Weise finden die Besucher so gut wie jede praxisgerechte Lösung für ihre fertigungstechnischen Aufgaben.» (ffi/mgt)