«Abends wieder gesund nach Hause gehen»

«Abends wieder gesund nach Hause gehen»

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Roth Gerüste AG
Wie steht es um die Arbeitssicherheit auf Baustellen im Spannungsfeld zwischen Zeitdruck und Ökonomie? Sind die Sicherheitskonzepte der Unternehmen reine Papiertiger? Das «baublatt» ging diesen und anderen Fragen auf den Grund und bat drei Vertreter aus der Bau-branche an einen Tisch. Ein Gespräch über Verantwortlichkeit, Gruppendynamik und das Gefälle zwischen Stadt und Land.
Thomas Staenz
Quelle: 
Roth Gerüste AG
Von links: Adrian Bloch (Suva), Thomas Wyss (Implenia Bau AG) und Walter Fankhauser
 
 
Weitere Artikel zum Thema Arbeitsicherheit:
 
Jedes Jahr verunglücken auf Baustellen viele Beschäftigte schwer – zum Teil auch tödlich. Denn im Baubereich ist das Unfall- und Gesundheitsrisiko besonders hoch. Umso wichtiger ist es, die Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Welche Gefahren auf Baustellen lauern und inwiefern Bauherren, Unternehmer und Bauarbeiter ihre Sorgfaltspflicht ernst nehmen und umsetzen, war Gegenstand des «baublatt»-Gesprächs. Auskunft gegeben haben Adrian Bloch, Leiter Arbeitssicherheit Bau bei der Suva, Thomas Wyss, Leiter AS und GS bei der Implenia Bau AG, und Walter Fankhauser, CEO und Mitinhaber der Roth Gerüste AG.
 
Nachfolgend können Sie Film-Ausschnitte der Diskussionsrunde sehen, die in den Redaktionsräumen des «baublatts» stattgefunden hat.