Sportlicher Geländewagen als klimafreundliches Elektrofahrzeug

Sportlicher Geländewagen als klimafreundliches Elektrofahrzeug

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
(zvg)
Mit dem «Outlander» PHEV 4 x 4 bietet Mitsubishi ein SUV-Fahrzeug mit Plug-in-Hybrid-Konzept und permanentem Allradantrieb.
(zvg)

Laut Herstellerangaben verbraucht das Fahrzeug im Hybrid-Betrieb mit voller Batterie 1,9 Liter auf 100 Kilometer bei 44 Gramm CO2-Ausstoss pro Kilometer beziehungsweise 5,8 Liter, wenn die Batterie leer ist.
Die rein elektrische Reichweite beträgt bis zu 52 Kilometer oder im Hybrid-Antrieb bis zu 824 Kilometer.

Für den Antrieb sorgen zwei Elektromotoren an der Vorder- und Hinterachse mit jeweils 60 Kilowatt und 82 PS sowie im Bedarfsfall zusätzlich ein 89 kW/121 PS-2.0-MIVEC-Benzinmotor an der Vorderachse. Die Gesamtleistung beträgt 149 Kilowatt und 203 PS. Die 12-kWh-Lithium-Ionen-Fahrbatterie ist zwischen den Achsen ohne Einschränkung des Innenraumvolumens angebracht und kann entweder an einer herkömmlichen Steckdose (230 V) oder an einer öffentlichen Schnellladestation aufgeladen werden. Die Ladezeiten betragen zwischen sechs Stunden (Normalaufladung) und 30 Minuten (80-Prozent-Schnellaufladung). Im Innenraum bietet der neu aufgelegte «Outlander» viel Raum für den Fahrer und Passagiere sowie eine Vielzahl von Konfigurationen – vom komfortablen Fünfsitzer bis zu ­einem zweisitzigen Transporter mit durchgehend ebener und 1,69 Meter langer Ladefläche. Die Anhängelast beträgt 1500 Kilogramm.

Tel. 043 443 61 00
www.mitsubishi-motors.ch