Sicherheit für den Betonmischerfahrer

Sicherheit für den Betonmischerfahrer

Gefäss: 

Für Gütertransporte ist in der Schweiz seit dem 1. September 2014 der Fähigkeitsausweis obligatorisch. Die Chauffeurzulassungsverordnung (CZV) schreibt darüber hinaus für alle Inhaber eines Fähigkeitsausweises die Pflicht zur Weiterbildung vor. Auch wer den Fähigkeitsausweis prüfungsfrei erhält oder ihn bereits besitzt, muss die Weiterbildungspflicht erfüllen.

Für die Fahrer von Betonmischern führt die Liebherr-Baumaschinen AG in Zusammenarbeit mit der Stierli-Buck AG den CZV-Kurs «KB37 Sicherheit für den Fahrmischerfahrer» durch. Er behandelt die Themenkreise «Mein Fahrmischer», «Betontechnologie» und «Herausforderungen im Arbeitsalltag». Zur Sprache kommen Themen wie Fahrverhalten kennen, sicherer Einsatz der Maschine, Unterhalt und Reinigung von Fahrmischer und Förderband, kostenbewusst arbeiten, Betonsorten, Verantwortung, Problembehandlung sowie ARV1 (Analog- und Digitalfahrtschreiber) und inbesondere auch Arbeitssicherheit und Gesundheit.

Die Erfahrungen mit bereits durchgeführten Kursen sind positiv. Besonders die praxisbezogenen Schulungsblöcke an den Fahrmischern bewerteten die Kursteilnehmer als «sehr gut». Mit der Anwendung des erlenten Fachwissens vermeidet der Fahrer unnötige Kosten durch Fehler im Umgang mit der Maschine und schafft so einen Mehrwert für seinen Arbeitgeber. Die nächsten Kurse sinden jeweils samstags 12. November und 3. Dezember sowie 21. Januar 2017 in Reiden statt.

Tel. 062 785 81 11

www.liebherr.com