Richi AG in Weinigen vertraut auf Hyundai-Baumaschinen

Richi AG in Weinigen vertraut auf Hyundai-Baumaschinen

Gefäss: 

Die Richi-Gruppe in Weiningen kann auf über 90 Jahre Firmengeschichte zurückblicken. Heute sind 150 Mitarbeiter in Entsorgung, Logistik, Recycling und Rückbau aktiv. Geschäftsführer Jakob Richi leitet die Gruppe und ist für die Beschaffung der Baumaschinen verantwortlich. Seit 2006 besteht eine Geschäftsbeziehung zu Hyundai und zum Schweizer Händler Bamag Maschinen AG.

Auf dem grossen Richi-Firmengelände befinden sich die Zentrale, die Werkstätten und das Aufbereitungszentrum. Insgesamt sind jetzt zwei Bagger R250, ein Bagger HX330L und drei Radlader HL757-9A im Einsatz. Eine Hyundai HX300L-Maschine mit hochfahrbarer Kabine sowie ein HL970 befinden sich in Bestellung. Der Recyclingplatz ist die zentrale Sammel- und Sortierstelle der Firmengruppe. 300 000 Tonnen Altmaterial wird hier pro Jahr aufbereitet, sortiert und als zertifiziertes Material für den Strassen- und Tiefbau bereitgestellt. Seit einem Jahr und bereits seit über 1800 Stunden ist ein weiss / blauer Hyundai-Raupenbagger HX330L im Einsatz (33 Tonnen, 284 Kilowatt, Löffel 2,2 Kubikmeter). Er ist das zentrale Hochleistungsgerät auf dem Recyclingplatz: Fahrer Kurt Bordoli wechselt ständig zwischen Schere, Hammer und Greifer. Nur feste Fahrer bewegen die Maschinen. Entscheidend für Jakob Richi sind der solide Stahlbau des Geräts, der geringe Verbrauch und der hervorragende Service des Hyundai-Partners Bamag.

Jakob Richi ist Profi und weiss, worauf er bei der Beschaffung achten muss. Zum grossen Fuhrpark gehören LKW, Bau- und Umschlagmaschinen sowie Fahrzeugkrane mit Traglasten von bis zu 300 Tonnen. «Bei Hyundai überzeugt mich die überschaubare Elektronik, die gute Verarbeitung und der solide Stahlbau, der noch nie zu Problemen geführt hat. Mit den Geräten lässt sich vernünftig arbeiten und auch die Fahrer sind zufrieden», so der Richi-Geschäftsführer.

Mit der HX-Serie hat Hyundai eine neue Serie moderner Hydraulikbagger eingeführt. Die Kabine ist die um 4 Dezibel leiser und 13 Prozent grösser. Fahrersitz und Joysticks sind eine Einheit, die sich automatisch auf das Fahrergewicht einstellen. Am 8-Zoll-Touchscreen-Display kann der Fahrer zahlreiche Parameter in übersichtlichen Menüpunkten wählen. Viele Einstellungen lassen sich einfach per Schieberegler anpassen.

Tel. 044 843 40 02
www.bamag-maschinen.ch