Mit drei Varianten neu in der 15-Tonnen-Klasse

Mit drei Varianten neu in der 15-Tonnen-Klasse

Gefäss: 
Hyundai Heavy ­Industries hat in der 15-Tonnen-Klasse den Radlader HL757-9A mit 15 000 Kilogramm Einsatzgewicht und Standard-Schaufelvolumina von 2,7 Kubikmetern auf den Markt gebracht.
Foto: zvg

Die Maschine, die sowohl im Tiefbau und in der Verladung als auch in der Industrie mit vielfältigen Anbaugeräten einsetzbar ist, gibt es in drei Versionen:

  • HL757-9A Standard-Radlader (Auskipphöhe: 2840 mm; maximale Reichweite: 1610 mm).
  • HL757XTD-9A Highreach-Version (Auskipphöhe: 3230 mm; maximale Reichweite: 1970 mm; Zusatzgewicht: 840 kg).
  • HL757TM-9A (Toolmaster) Hubgerüst mit Parallelführung für Gabel-Einsatz (Auskipphöhe: 2840 mm; maximale Reichweite: 1815 mm). Dieses Hubgerüst wird mit verschiedenen hydraulischen Schnellwechslern kombiniert.

Ein Cummins-Sechszylindermotor QSB6.7 (Tier 4 Interim/EU Stage IIIB) mit 149 Kilowatt Leistung treibt den Radlader aus koreanischer Produktion an. Das maximale Drehmoment von 932 Newtonmetern steht schon bei 1400 min-1 zur Verfügung, was den Kraftstoffverbrauch minimieren hilft. Ein Fünfgang-Lastschaltgetriebe mit Wandlerüberbrückung ab zweitem Gang zur Reduktion des Kraftstoffverbrauchs gehört ebenso zur Serienausstattung wie die verschiedenen ­Arbeitsmodi. Mit drei Motoreinstellungen (Power, Standard, Economy), vier Getriebeschaltprogrammen und drei Wandler-/Kupplungsprogrammen lässt sich der Radlader an das jeweilige Einsatzprofil, an das Umschlaggut und an Sonderanbaugeräte anpassen.

Radlader in der 15-Tonnen-Klasse sind Leistungsmaschinen, die viele Stunden täglich als hochwertiger Arbeitsplatz genutzt werden. ­Deshalb hat die neue Kabine des HL757-9A eine um 17 Prozent vergrösserte Glasfläche (getöntes ­Sicherheitsglas), die Lenksäule ist in Neigung und Höhe stufenlos anpassbar. Im rechten Blickfeld des Fahrers befindet sich das blendfreie, 15 mal 15 Zentimeter grosse LCD-Farbdisplay. An dieser zentralen Schnittstelle lassen sich Maschinendaten, Temperaturen sowie Füllstände der wichtigsten Betriebsstoffe und Wartungshinweise ebenso ablesen wie die gewählten Arbeitsmodi. Zusätzlich dient der in alle drei Bewegungsachsen verstellbare Monitor als Schnittstelle, um bestimmte Ausrüstungspositionen einzustellen oder das Gewicht der Last abzulesen. Zur Serienausstattung gehört eine Klimaautomatik mit elf Auslassdüsen, die dafür sorgen, dass die grossen Scheiben schnellstmöglich abgetaut werden.

Am Heck befinden sich Wasser- und Ölkühler – ein hydraulisch angetriebener Umkehrlüfter sorgt dafür, dass die Kühlerlamellen automatisch oder auf Knopfdruck vom Fahrer gereinigt werden. Umschlag- und Rückverladungseinsätze bedingen oft grosse Fahrstrecken. Deswegen ist der Geschwindigkeitsbereich des HL757-9A besonders weit ausgelegt. Im ersten Gang sind die ­Maschinen maximal sieben Stundenkilometer schnell, im fünften Gang bis zu 40 Stundenkilometer. Der moderne Mittelklasse-Radlader wird von vier nassen Scheibenbremsen an allen ­Rädern abgebremst.

Tel. 044  843 40 00
www.bamag-maschinen.ch