Lärmschutz im Baukastensystem

Lärmschutz im Baukastensystem

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: HALFEN Swiss AG

An der Einfahrt zum Schlossbergtunnel in Baden sorgt eine begrünte Lärmschutzwand für leiseren Verkehr. Die standardisierte Montagetechnik von Halfen ermöglicht eine wirtschaftliche und flexible Ausführung.

Quelle: 
HALFEN Swiss AG

Gemeinsam mit der ausführenden Soba Inter AG entwickelte Halfen ein Befestigungskonzept. Das Baukastensystem besteht aus gezahnten Montageschienen, Konsolen, Hammerkopfschrauben, Gewindeplatten und weiteren Teilen. Die Teile wurden komplett in Edelstahl geliefert. Alle Trag- und Verbindungselemente stammen aus dem Standardsortiment von Halfen und ermöglichten so eine schnelle Montage mit vielfältigen Justiermöglichkeiten. Auf den Konsolen wurden die eigentlichen Schallschutz-Normelemente, be­stehend aus zweilagiger, hochverdichteter und hydrophober Steinwolle, gekapselt in Strukturrahmen und Stahlgitter sowie UV-beständigem Gittergewebe, montiert. Für die Begrünung sind zusätzlich Pflanzenkästen vorgesehen.

Der Schlossbergtunnel ist einer der ältesten Eisenbahntunnel der Schweiz. Das Tunnel war nach fünf Jahrzehnten Nutzung sanierungsbedürftig geworden. Die Sanierung ist seit dem April 2018 abgeschlossen. Die Idee einer begrünten Lärmschutzwand stammte ursprünglich von Emanuel Schoop vom ortsansässigen Büro Schoop de Santis Architekten. Die Wand soll neben der Schallabsorption auch das Mikroklima in der Stadt verbessern. Die Pflanzen verhindern die starke Aufheizung der darunterliegenden Betonflächen, binden Staub und bieten Lebensraum für Tiere. Nicht zuletzt verbessern sie die Ästhetik des unmittelbar an der Altstadt gelegenen Verkehrsbauwerks.

044 849 78 78
www.halfen.ch