Kooperation zwischen Krame-Werke und Johne Deere

Kooperation zwischen Krame-Werke und Johne Deere

Gefäss: 

Die Kooperation zwischen dem Wacker Neuson-Unternehmen Kramer-Werke GmbH und der John Deere GmbH wurde aufgenommen.  Die zuständigen europäischen Kartellbehörden haben ihr zugestimmt.

Vergangenen Juli hatten sich die Unternehmen auf eine strategische Allianz für den Vertrieb von Teleskop- und Radladern unter der Marke Kramer für die Landwirtschaft geeinigt. Nachdem die Zusammenarbeit grünes Licht erhalt, können die Maschinen unter dem Markennamen und dem Design von Kramer über John-Deere-Händler vertrieben werden.

Die Modelle werden auf der Agritechnica (12 .bis 18.November)in Hannover gemeinsam mit den John Deere Landtechnikmaschinen ausgestellt. Sie sind bereits im Handel verfügbar.