Hybridbagger-Zukunft in der Schweiz hat begonnen

Hybridbagger-Zukunft in der Schweiz hat begonnen

Gefäss: 
Ende Oktober hat Hansueli Seeberger aus Lupfig für sein Baggerunternehmen den ersten in der Schweiz verkauften Cat 336E Hybridbagger in Empfang genommen. Die Maschine wird künftig pro Jahr rund 200 000 Tonnen Material zum Brecher aufgeben.
Foto: zvg

Mit dem neuen Cat 336E Hybrid setzt Caterpillar neue Massstäbe. Während der Bremsbewegung des Oberwagens werden zwei Druckspeicher mit hydraulischer Energie gefüllt. Sobald der nächste Schwenkvorgang angesteuert wird, fliesst diese Energie wieder ins Schwenksystem zurück. Dadurch wird der Dieselmotor entlastet und Kraftstoff gespart. «Die kinetische Energie (Bewegungsenergie) wird in hydraulische Energie umgewandelt und gespeichert, damit sie beim nächsten Schwenkvorgang wieder genutzt werden kann. So wird ein maximaler Materialumschlag bei tiefst möglichem Dieselverbrauch erreicht», erklärt Avesco-Produktmanager Thomas Schär.

Der 336E H ist auch mit der neusten Motorentechnologie der Stufe IIIB und Partikelfilter ab Werk ausgestattet. Auch in punkto Ergonomie kann er sich sehen lassen: Die Geräuschbelastung in der Kabine ist extrem niedrig, durch die elektronischen Joysticks hat man keine Strömungsgeräusche mehr in der Kabine.

Tel. 062 915 80 21
www.avesco.ch