Entwässerungsrinnen als Gestaltungselement

Entwässerungsrinnen als Gestaltungselement

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Der Sechseläuten-Platz mit Entwasserungsrinnen
ACO-Produkte finden sich häufig an den besonders schönen Orten dieser Welt. Aber auch dort, wo vor allem extreme Belastbarkeit, Funktionalität und Sicherheit im Vordergrund stehen, verlassen sich Architekten, Ingenieure und Baufachleute auf das Know-how der ACO-Fachkräfte. Sie unterstützen ihre Kunden und Partner durch die verschiedenen Projektphasen hindurch, beraten, gestalten und produzieren werkstoffübergreifend individuelle Produkte, um spezifische Wünsche zu erfüllen.

In Zürich wird der Sechseläutenplatz durch neue Freiflächen bis zum Opernhaus erweitert. Neben den dichten, da monolithischen ACO- Pumpschächten wurden dort auch Entwässerungsrinnen aus Polymerbeton eingesetzt. Der Werkstoff zeichnet sich unter anderem durch seine Frost-Tausalz-, Säure- und Laugenbeständigkeit aus und hält hohen Belastungen stand. Von dezenter, aber ansprechender Ästhetik sind hochwertige und den Anforderungen individuell angepasste Edelstahl-Schlitzaufsatzelemente als einzige Bestandteile eines umfangreichen Entwässerungssystems sichtbar.
Dieses unauffällige Gestaltungselement wurde auch im Rahmen der aktuellen Neugestaltung der Zürcher Bahnhofstrasse eingesetzt. Zur Entwässerung hat man entlang der Randsteine ACO-Edelstahlschlitzrinnen auf einer Polymerbetonsohle eingebaut. Es entstand ein ansprechendes Bild mit einem Entwässerungssystem parallel zu den Tramgleisen.
Besondere Objekte mit individueller Gestaltung zu bedienen oder anforderungsspezifische Produktlösungen zu finden, gehören genauso zum Portfolio der ACO Passavant AG wie das Bestreben, immer wieder neue Massstäbe in den gängigen Anwendungsbereichen zu setzen. So wird schweizweit vermehrt «Swissdrain», die erste dichte Rinne mit reduzierter Geräuschemission dank einer Dämpfung im Rost, eingesetzt.

Tel. 055 645 53 00
www.aco.ch