Brückensanierung im Engadin

Brückensanierung im Engadin

Gefäss: 

Die Brücke über dem Fluss Flaz im Oberengadin zwischen Pontresina und Samedan wurde teilsaniert. Sie verbindet die Hauptverkehrsachse St. Moritz – Poschiavo –Tirano. Für die Sanierung des 110 Meter langen Übergangs montierten die Spezialisten der Roth Gerüste AG, La Punt, mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Kollegen aus Chur auf beiden Längseiten ein Hängegerüst.

Die Montage erfolgte zum Teil bei sehr engen Platzverhältnissen. Das Hängegerüst diente als Arbeitsfläche für die Instandstellung der Konsolköpfe. Die Sanierung startete vor dem langen Osterwochenende. Um den Reiseverkehr nicht zu beeinträchtigen, blieb die Strasse während der Montage des Hängegerüsts geöffnet. Das war unter logistischen wie auch sicherheitstechnischen Aspekten eine Herausforderung. Zum einen musste die Anlieferung des Gerüstmaterials genau geplant, zum anderen die Sicherheit der Monteure gewährleistet werden. Für den reibungslosen Ablauf auf beiden Seiten war Verständnis notwendig.

Die Brücke über den Flaz verbindet nicht nur St. Moritz mi Poschiavo und Tirano, sie ist auch Bestandteil des Pontresiner Gemeindewappens, welches einen gespaltenen Schild in Schwarz und Gold sowie eine silberne, beziehungsweise weisse Brücke zeigt. Die Deutung geht auf den im Jahr 1137 erstmals urkundlich erwähnten Ortsnamen «ad pontem sarasinam» zurück. Während die Deutung von «sarasinam» unheitlich ist, herrscht über die Auslegung von «pontem» mit Brücke Einigkeit. Die Farben Schwarz und Silber wurden von den Churer Bischofsfarben hergeleitet und auf Empfehlung von Wappenforschern mit einem warmen Gelb ergänzt.

Tel. 032 674 43 60
www.rothgerueste.ch