Chefsache mit Christof Mägert: «Achtung, fertig, voraus»

Teaserbild-Quelle: zvg
Chefsache mit Christof Mägert: «Achtung, fertig, voraus»

Er wolle mit Menschen wenn immer möglich fair umgehen, sagt der Bauunternehmer und Tüftler Christof Mägert. In der Interview-Serie «Chefsache» nimmt er Stellung zu Fragen rund um das Thema Führung.

Christof Mägert ist Mitglied des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung der Mägert G&C Bautechnik AG (MBT) in Hergiswil.
Quelle: 
zvg

Christof Mägert ist Mitglied des Verwaltungsrats und der Geschäftsleitung der Mägert G&C Bautechnik AG (MBT) in Hergiswil.

Wie lautet Ihr allerwichtigster Führungsgrundsatz?
Christof Mägert: Achtung, fertig, voraus.

Was macht Sie zu einem guten Chef?
Wer sagt schon, dass ich ein guter Chef bin?

Wie fördern Sie Ihre Mitarbeiter?
Kollegialer Umgang, Anerkennung.

In welchen beruflichen Situationen sind Sie schon an Ihre Grenzen gestossen?
Rund 15 Jahre nach der Gründung von MBT wollte ich unbedingt den Markt von Deutschland und Österreich erobern. Da musste ich eingestehen, dass der Rhein nicht nur Landesgrenze bedeutet, sondern auch bautechnisch ein anderes Terrain ist.

Bei welchen wichtigen Entscheiden haben Sie sich schon einsam gefühlt?
Beim Entwickeln von neuen Produkten, die sogar in den eigenen Reihen als «Bruch» bezeichnet wurden.

Wie schätzen Sie die aktuelle Lage der Bauwirtschaft ein?
Ich habe den Eindruck, dass sämtliche Statistiken, die veröffentlicht werden, nicht dem effektiven Bauvolumen entsprechen, und frage mich, wer eine sachliche aktuelle Statistik führt und veröffentlicht.

Was schätzen Sie an der Baubranche und was nicht?
Ich schätze an der Baubranche die fast freundschaftliche Kundenbeziehung. In der letzten Zeit passiert es immer öfter, dass man kundenbezogene Lösungen erarbeitet und dann aus nicht ganz nachvollziehbaren Gründen den Auftrag nicht erteilt bekommt.

Wer war der Held oder die Heldin Ihrer Kindheit?
In meiner Kindheit hatte ich ehrlich gesagt keine wirklichen Idole, die mein Leben geprägt hätten. In unserem Zuhause lernte ich anpacken, was mir im späteren Leben zum Vorteil wurde.

Welche Fähigkeiten möchten Sie besitzen?
Gerne möchte ich die Fähigkeit besitzen, mit Menschen wenn immer möglich fair umzugehen.

Als welches Tier würden Sie gerne ein zweites Mal leben?
Ich möchte nicht als Tier wieder auf diesen Planeten zurückkehren, denn im Himmel ist es viel entspannter.

Wie bringen Sie Beruf und Privatleben unter einen Hut?
Um Privatleben und Beruf einigermassen in der Balance zu halten, braucht es eine verständnisvolle Frau und ein gutes Mass an Selbstkritik. 

Wo können Sie wirklich abschalten?
Ich kann mich beim Musizieren oder Segeln enorm entspannen. Dies sind auch meine wichtigsten Hobbys. (stg)

Chefsache

In der Interview-Serie «Chefsache» nehmen bekannte Exponenten der Bauwirtschaft in loser Folge Stellung zu Fragen rund um das Thema Führung. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die gleichen 20 Fragen, von denen sie zwölf aus wählen und schriftlich beantworten können.