08:05 KOMMUNAL

Lärmbelästigungen: Falken sollen Krähen das Krähen austreiben

Teaserbild-Quelle: Alexandra von Ascheraden

Saatkrähen brüten in Kolonien und sind dabei so kommunikativ, dass der Lärm für die Anwohner manchmal kaum zu ertragen ist. An Vergrämungsmethoden mangelt es nicht – von der Uhu-Attrappe bis zum echten Falken. Längst nicht alle halten, was sich die Gemeinden davon erhoffen.

Falkner Benjamin Gregor-Smith

Quelle: Alexandra von Ascheraden

Falkner Benjamin Gregor-Smith: «Wir müssen die Krähen überzeugen, dass hier das Jagdrevier unserer Greifvögel ist.»

Würgfalke Scirocco schnellt wie ein Pfeil über den Rasen und jagt dem Rabenflügel am Federspiel nach, das Falkner Benjamin Gregor-Smith in weiten Bögen schwenkt. Wieder und wieder wiederholt sich das Schauspiel. Einige wenige Saat- und Rabenkrähen beäugen das Schauspiel aus respektvoller Entfernung von den hohen Bäumen aus, die den Sportplatz in Allschwil BL säumen. Das Ziel: Die Krähen zu vergrämen, damit sie hier keine Nester bauen. Im vergangenen Jahr brüteten in dieser Baumreihe allein über hundert Krähenpaare. Der Lärm in den frühen Morgenstunden war für die Anwohner kaum zu ertragen. Jahr für Jahr wurden es mehr Krähen, entsprechend stieg der Lärmpegel während der Brutphase.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Regelmässige freie Mitarbeiterin für das Baublatt. Ihre Spezialgebiete sind Raumplanung, Grünräume sowie Natur- und Umweltthemen.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.