Zwischen den Schiffsplanken planschen

Zwischen den Schiffsplanken planschen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Visualisierung / zvg
In den Fluten des Kopenhagener Hafens planschen, zwischen Schiffen Vögel ­beobachten, Sonnenbaden und im Winter einen Schneemann bauen – die Architekten der dänischen Büros PK3 und tredje ­natur wollen es möglich machen. Geschehen soll dies mit fünf künstlichen Inseln, die im Hafengebiet angelegt werden.

 

Stege führen auf die kleinen, völlig unterschiedlich konzipierten Eilande: Eines lockt im Winter mit heissen Pools und Sauna-­Höhlen, die Vogelinsel bietet Möwen & Co. eine Art ­Biotop, das «Haus des Wassers» besteht aus einer Beton-Hügellandschaft mit Teichen und der Opernpark ist eine grüne Oase inklusive einem Amphitheater. Die fünfte ­Insel besteht aus einer Wassersportanlage. Kopenhagens Hafen ist einer der weltweit wenigen, dessen Wasser so sauber ist, dass man darin baden kann. Ob die Inseln dereinst gebaut werden, zeigt sich noch. ­Vorerst sind sie eine Vision. (mai)