Zwei Containertürme für Dharavi, den grössten Slum Asiens

Zwei Containertürme für Dharavi, den grössten Slum Asiens

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Mit über einer Million Einwohner gilt Dharavi als grösster Slum Asiens. Weil er sich mitten in Mumbai befindet, kann er nicht mehr weiter wachsen. Die CRG Architects wollen das Problem mit einem 200 Meter-  und einem 400 Meter hohen Containerturm lösen.                

Spätestens seit dem Kinoerfolg „Slumdog Millionaire“ dürfte Mumbais Slum Dharavi ein Begriff sein. Das Besondere am grössten Slum Asiens ist die Tatsache, dass er sich nicht in der Peripherie, sondern im Herzen der Stadt befindet. Dies liegt daran, dass der Slum ursprünglich ein Fischerdorf war, das sich ausserhalb der Metropole befand und Mumbai sich im Laufe der Zeit um Dharavi herum ausdehnte. Mittlerweile sind in den den Blechhütten Dharavis mehr als eine Million Menschen zu Hause. Weil auch in Mumbai wie in anderen Metropolen Immobilien im Zentrum begehrt sind und die Preise dafür in astronomische Höhen schiessen, kann der Slum nicht mehr weiter in die breite wachsen.

Geht es nach den CRG Architects mit Büros in New York, Barcelona, Lagos und Shenzen liesse sich dieses Problem mit zwei Türmen aus Containern lösen: Der grössere soll 400 Meter hoch und der kleinere 200 Metern hoch werden. Die Container wollen sie so ausrichten, dass die Türme zylinderförmig sind. „Damit erhalten die Bewohner ganz unterschiedliche Aussichten auf die Stadt“,  erklären die Architekten ihre Idee. Ausserdem entstehen mit einer solchen Anordnung Leerräume zwischen einzelnen Containern, damit kann die Luft besser zwischen den einzelnen Containern besser zirkulieren, was wiederum für Kühlung sorgt. Daneben schlagen die Architekten vor, vertikale Gärten vor, die ebenfalls zu einem angenehmeren Klima im Innern der Wolkenkratzer beitragen.

Ob dereinst tatsächlich zwei Containertürme die Skyline von Mumbai prägen, steht in den Sternen. Immerhin konnte das Büro die Jury eines Ideenwettbewerbs der Plattform superskyscrapers.com, bei dem Wolkenkratzer für den überbevölkerten Slum gesucht worden waren, überzeugen. Sie landeten mit ihrer Idee auf dem dritten Platz. (mai)