Zürcher Durchmesserlinie auf der Zielgeraden

Zürcher Durchmesserlinie auf der Zielgeraden

Gefäss: 

Der Countdown läuft:  Am 15. Juni 2014 geht die Zürcher Durchmesserlinie in Betrieb. Dann sollen die ersten Züge durch den neuen Tiefbahnhof Löwenstrasse fahren und über den Weinbergtunnel nach Oerlikon verkehren. Bis so es weit ist, führt die SBB noch diverse Tests durch.

In 100 Tagen brausen die ersten Züge der Zürcher S-Bahn durch die Durchmesserlinie. Das Projekt ist gemäss SBB auf der Zielgeraden. „Der Tiefbahnhof ist praktisch fertig gebaut“, sagt Gesamtprojektleiter Roland Kobel. Neben der Durchführung der Tests steht noch der Rückbau der Bauinstallationen rund um den Hauptbahnhof an. Damit nach der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie die historische Fassade des Hauptbahnhofs wieder zu sehen ist, laufen die Rückbauarbeiten im Bereich des Bahnhofquais bereits.

Wenn die Durchmesserlinie am 15. Juni auf der Achse Wiedikon–Hauptbahnhof–Oerlikon via Bahnhof Löwenstrasse und Weinbergtunnel in Betrieb geht, öffnen auch die 37 neuen Geschäfte im Hauptbahnhof. Sie umfassen insgesamt 2900 Quadratmeter an neue Verkaufsflächen wächst. Damit vergrössert sich der Shopping-Bereich des Hauptbahnhofes um fast 20 Prozent.

Die Arbeiten an den weiteren Teilen der Durchmesserlinie dauern jedoch noch länger: So werden die beiden Brücken zwischen dem Hauptbahnhof und Altstetten erst im Dezember 2015 in Betrieb genommen. Der Ausbau des Bahnhofs Zürich Oerlikon dauert noch bis Herbst 2016: Er erhält breitere Unterführungen und Perrons sowie ein besseres Einkaufsangebot. Zudem erweitert die SBB den Bahnhof um zwei Gleise. (mai/mgt)

Weitere Informationen: www.durchmesserlinie.ch