Workshop in Zürich: Farbkultur im ländlich historischen Kontext

Workshop in Zürich: Farbkultur im ländlich historischen Kontext

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: zvg
Für Maler/innen und Denkmalpfleger/innen bietet das «Haus der Farbe» in Zürich Ende Januar einen Kurs zum Thema «Farbkultur im ländlich historischen Kontext» an.

Das Amt für Denkmalpflege hatte das «Haus der Farbe» mit einer Studie zur «Farbkultur im Thurgau» durchführen lassen, die in einer gleichnamigen Buchpublikation und Ausstellung gipfelte.

Bei der Studie ging es nicht um Normen, sondern beispielhaft für die ganze Schweiz darum, Fachleute, Bauherrschaften und interessierte Laien für lokale Baukultur zu sensibilisieren und Wege aufzuzeigen, die lang tradierte Farbkultur ihres Ortes auch im heutigen Bauschaffen zu widerspiegeln oder zeitgemäss zu interpretieren.

Am 30. Januar findet in Zürich zum Thema der zweite praxisorientierte Workshop (http://www.hausderfarbe.ch/Kursprogramm~Tagesseminare,136,Modul-70.html) für interessierte Fachleute statt. Maler/innen und Denkmalpfleger/innen erhalten hier die Chance, sich besser in das Thema zu vertiefen, und nützliche Hinweise, Anregungen sowie Planungs- und Beratungsinstrumente für die Berufspraxis.(tw)