Wohnen in Kerosinatmosphäre

Wohnen in Kerosinatmosphäre

Gefäss: 
Schlafen und Wohnen im Flugzeug scheint ein Trend zu sein. Das zeigt die skurrile Bilderstrecke auf darkroastblend.com.
 
Während flugzeugbegeisterte Gäste in einem Ferienresort auf Costa Rica in einer im Inneren rustikal mit Holz getäferten Boeing 727 nächtigen, lockt in Otorohonga in New Zealand ein altes Mililtärflugzeug als Bed and Breakfeast. Im Vergleich zu Costa Rica scheint man hier wirklich Kerosinatmosphäre tanken zu können. Diese scheinen auch die Bewohner der DC-8 im amerikanischen Ashland City zu geniessen: sie haben nämlich ihr Bett gleich ins Cockpit gestellt. Derweil ein anderer Aviatikfreund die Nase eines Flugszeugs mit der Spitze gegen oben in seinem Garten aufgestellt und diese zu einem Pavillon umfunktioniert hat.
 
In der Schweiz ist man noch nicht ganz so weit. Immerhin gibt’s beim Flughafen Kloten ein Fitnesszentrum mit eingebautem Cockpit. Ausserdem kann man beim Flughafen in einem Hangar dinieren, und sich dort nach dem Essen in einer zur Smokerlounge umgebauten Tupolew eine Zigarre genehmigen. (mai)