Woher der Strom kommt

Woher der Strom kommt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Kurt F. Domnik / pixelio.de
 
Atomstrom oder Wasserkraft: Wer wissen will, welche Art von Strom aus seiner Steckdose kommt, kann sich ab sofort auf der neu lancierten Website erkundigen. Die Plattform zeigt den Strommix an, den die einzelnen Schweizer Elektrizitätswerke ihren Kundinnen und Kunden bieten.
 
 
Kurt F. Domnik / pixelio.de
Quelle: 
Kurt F. Domnik / pixelio.de
Woher kommt der Strom der über Strommasten in die Steckdose geleitet wird?
 
Gesucht werden kann mit der Postleitzahl der Gemeinde oder per Mausklick auf einer Schweizer Karte. Die Website wird gemeinsam vom Verband Schweizerischer Elektrizitätsunternehmen (VSE) und der nationalen Netzgesellschaft Swissgrid betrieben, wie die beiden Organisationen am Donnerstag mitteilten.
  
Der VSE und Swissgrid setzen mit der Website einen gesetzlichen Auftrag um. In der Revision der Energieverordnung vom 1. Oktober 2011 wurde festgelegt, dass die Energielieferanten ihren Strommix über eine einzige Adresse im Internet veröffentlichen müssen. Damit werden auch Vergleiche zwischen den einzelnen Unternehmen möglich. (sda)