Wo Fische unter Riesenkieseln hausen

Wo Fische unter Riesenkieseln hausen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Auf den ersten Blick erinnert das künftige Aquarium der georgischen Hafenstadt Batumi an ans Land gespülte Findlinge. Entworfen hat die extravagante Architektur das dänische Büro Henning Larsen Architects, das die Inspiration dafür im nahegelegenen Steinstrand fand.
 
 
„Unser Projekt gibt die besondere Atmosphäre der See wieder und soll eine Hommage an die Kräfte des Meeres sein“, erklärt Louis Becker, Chefdesigner des Büros. Jeder der vier Riesenkiesel repräsentiert die Fauna und Flora eines bestimmten Meerestyps: das Mittelmeer, das Rote und Schwarze Meer, die Ägäis und den Indischen Ozean. In die einzelnen Abteilungen gelangt man über einen zentralen Raum, in dem sich ein Kaffee, Läden sowie ein Auditorium befinden.
 
Die 2000 Quadratmeter umfassende Anlage ersetzt das alte Aquarium und schliesst direkt an den Zoo und das dazugehörige Delfinarium an. Läuft alles nach Plan, starten die Bauarbeiten kommenden August. 2013 soll es das neue Zuhause von Qualle und Co. seine Pforten dem Publikum öffnen. (mai)
 
 

41.648232, 41.622959