Wo die Ruag abhebt

Wo die Ruag abhebt

Gefäss: 
Im Lauf der kommenden Jahre soll beim Flugplatz Buochs NW ein themenorientierter Industriepark für die Luftfahrtindustrie und ihre Zulieferer entstehen. In das Areal, das der Ruag Real Estate gehört, will die Ruag zwischen 70 und 100 Millionen Franken investieren.
 
Die für dieses Vorhaben von der Ruag Real Estate gegründete Immobilienentwicklungsgesellschaft Nidwalden AirPark AG (NAPAG) präsentierte heute Montag zusammen mit Vertretern des Kantons Nidwalden die Masterplanung des Industrieparks in Buochs. Ziel sei es, das 90'000 Quadratmeter grosse Areal, für gleichgesinnte Firmen bestmöglich zu nutzen und Nidwalden als Wirtschaftsstandort zu stärken, teilt der Technologie- und Rüstungskonzerns Ruag mit.
 
Die Masterplanung des so genannten AirParks sieht vor, das Industriegelände an das bestehende Pistensystem des Flugplatzes Buochs anzubinden. Zudem sind 70'000 Quadratmeter Geschossfläche für Industrie und Gewerbe geplant. Dazu gehört auch der AirPark-Tower, der für Restauration, Schulungen und Büroräumlichkeiten vorgesehen ist. Der Fokus des Projekts liegt auf der Luftfahrtindustrie und ihren Zulieferern für den Unterhalt und die Entwicklung von Fluggeräten. Das Areal soll auf Flugzeuge mit einer Spannweite von bis zu 30 Metern ausgerichtet sein. (mai/sda)
 
 

46.976153, 8.396816