Wo die Landschaftsarchtitektur blüht

Wo die Landschaftsarchtitektur blüht

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Jesus Granada/Bisimages
Wie sehen die Grünräume der Zukunft aus? Mit dem prächtigen  Bildband „Landscape Architecture Now“ lässt es sich erahnen. Neben Projekten bekannter Architekten präsentiert er auch solche von jungen Designern.
 
 
Wie ein endloses Geäst aus Adern überziehen Wege und kleine Flüsse den Boden. Dazwischen leuchten dreieckige und trapezförmige Blumenbeete in allen Farben. Ebenso wie die drei grossen Ausstellungshallen, die zum Projekt gehören, wurden sie vom Londoner Studio Plasma entworfen. Ausgedacht hatten sich die Architekten die Anlage für die Gartenbaumesse von vergangenem Jahr im chinesischen Xi’an. Ihre „Flowing Gardens“ sind nur eines von vielen Projekten, die der Band  „Landscape Architecture Now“ vorstellt. Er versammelt aktuelle Werke von Architekten und Landschaftsdesignern der ganzen Welt und macht deutlich, wie fliessend der Übergang zwischen grünen Räumen, Architektur und Kunst kann. Zudem öffnet der umfangreiche Bildband mit seinen teils ausgefallenen Projekten ein Tor in den Garten der Zukunft.
 
Zu den präsentierten Anlagen gehören bekannte wie die New Yorker Highline von Diller Scoffidio + Renfro, Projekte von jungen Designern wie ein urbaner Gemüsegarten in Chiasso von Sophie Agata Ambroise und Extravagentes von grossen Namen, etwa Renzo Pianos Erweiterung der Akademie der Wissenschaften in San Francisco. (mai)
 
„Landscape Architecture Now“, Taschen-Verlag, 416 Seiten, ISBN 978-3-8365-3676-9, Preis 39.90
 

Linktipps zum Thema

www.zuzuku.de: Informationen zu Landartprojekten und Kunst im öffentlichen Raum
www.anthos.ch: Zeitschrift für Landschaftsarchitektur
www.landezine.com: Lanschaftsarchitektur-Blog mit vielen Projekten und Bilderstrecken. (Englisch)